Obertonflöten

Obertonflöten sind Flöten ohne Löcher. Die verschiedenen Töne entstehen nur durch Überblasen.

Für Obertonflöten benötigt man ein langes Rohr (>1,5 m). Es sollte nicht zu dick sein, da dicke Rohre nur schwer überblasen.

Das Flötenmundstück sind die eigenen Hände. Sie kann man so auf das Rohr setzen wie bei der Uhupfeife. Die Hände schließen dicht am Rohr ab, aber zwischen den Daumen sollte genug Platz sein, dass etwas Luft wieder herausströmen kann.

Durch unterschiedlichen Blasdruck kann man nun verschiedene Obertöne spielen. Gar nicht so einfach…

In einigen Ländern werden in der Volksmusik Obertonflöten verwendet. Am bekannstesten ist die slowakische Fujara. Mit nur drei Löchern kann sie chromatisch gespielt werden. Hier kann man sie klingen hören: http://www.youtube.com/watch?v=7HymIzcdd4Y

Mehr Infos zu Obertönen kann man hier finden: http://de.wikipedia.org/wiki/Oberton

Wenn man etwas mehr Zeit hat, kann man Obertonflöten auch mit richtigem Mundstück bauen: http://www.obertonfloete.de/o_floeten_anleitung.html

Material: Rohr (z.B. von einem dicken Bambus)

Knöterich eignet sich nicht.

Advertisements

Über klangsuche

Während meinem FÖJ hatte ich ein Projekt über "musique verte": Wie stelle ich aus Naturmaterialien und Abfall Musikinstrumente her? Meine Erfahrungen damit möchte ich in dem Blog mit anderen teilen.
Dieser Beitrag wurde unter Blasinstrumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s